Kleine Stadt – Grosse Meister

Höhepunkte der Sammlung des Kunstmuseums Solothurn

04.05.2019 – 05.01.2020
Sammlungssäle, Erster Stock

Amiet, Braque, Cézanne, Degas, Giacometti, Hodler, Klimt, Léger, Oppenheim, Picasso, Roth, Signer, Tinguely, Vallotton, Wolf, Zäch: Fast alle Buchstaben des Alphabets sind in der Sammlung des Kunstmuseums Solothurn mit bekannten Namen vertreten. In der Sammlungspräsentation «Kleine Stadt – Grosse Meister» geben sich national und international bedeutende Werke aus den Beständen des Kunstmuseums Solothurn ein Stelldichein. Viele Meisterstücke stammen aus der Dübi-Müller-Stiftung und der Josef-Müller-Stiftung, die dem Museum der kleinen Stadt Solothurn zu grossem Ruf verholfen haben.

Ab 14.9.19 ist ein Saal der Ausstellung dem Künstler Frank Buchser (1828-1890) gewidmet.

Mehr Informationen

Albert Anker. Zeichnungen und Aquarelle

26.10.2019 – 16.02.2020
Graphisches Kabinett

Das Kunstmuseum Solothurn widmet sich regelmässig der Vermittlung bedeutender Schweizer Zeichnerinnen und Zeichner. Nach Ausstellungen über Cuno Amiet, Giovanni Giacometti, Otto Morach, Sophie Taeuber-Arp und Félix Vallotton wird mit Albert Anker (1831–1910) einer der grössten Schweizer Zeichner und Aquarellisten des 19. Jahrhunderts präsentiert. Wurden die Gemälde des beliebten Realisten bereits in vielen Ausstellungen gewürdigt, handelt es sich bei der musealen Präsentation seiner Arbeiten auf Papier um einen Primeur.

Mehr Informationen

Giacomo Santiago Rogado: Desire Path

Werke 2016 bis 2019

23.11.2019 – 16.02.2020
Ganzes Parterre

Der in Berlin lebende Luzerner Künstler Giacomo Santiago Rogado (*1979) hat im Bereich der Malerei neue Wege gefunden. Mit seinen Gemälden, die mehrmals in musealen Einzelausstellungen gezeigt wurden, hat er früh nationale Bekanntheit erlangt. Nach seiner Ausstellung im Helmhaus Zürich, 2014, ermöglicht das Kunstmuseum Solothurn eine Übersicht neuer Werke, die neben Bildern auch Arbeiten auf Papier und Installationen einschliesst. Die Verbindung von Licht und Farbe zieht sich leitmotivisch durch das Schaffen und tritt bei allen Medien auf.

Mehr Informationen