Ana Axpe – I was made for lovin' you, 2002

Fotoskulptur, Ilfocolor, Leuchtkasten, Objektmass: 270 x 127 x 20 cm – Schenkung der Künstlerin und der Galerie Friedrich, Basel, 2012

Wie ein Werbekasten tritt uns das monumentale Werk von Ana Axpe entgegen. Bei genauerem Hinsehen eröffnet sich die ungeahnte „Kehrseite“ der fotografischen Arbeit.
(Im Moment nicht ausgestellt)

Erzählt von: Maria Ursprung

Geboren in Solothurn, Studium der Theaterwissenschaft und Germanistik an der Universität Bern und der Freien Universität Berlin. Arbeit als Dramaturgie-Assistentin und Gastdramaturgin. Seit 2014 studiert sie Literarisches Schreiben am Schweizerischen Literaturinstitut in Biel.