Henri Matisse – Lorette à la tasse de café, um 1917

Öl auf Leinwand, Bildmass: 65 x 53 cm; Rahmenmass: 84 x 72,5 x 7 cm – Dübi-Müller-Stiftung

Selten vermitteln Bilder die pure Sinnlichkeit des „savoir vivre“ so direkt wie dieses Werk von Henri Matisse. Das maskenhafte Gesicht, das ein Interesse an „primitiver“ Kunst in der französischen Moderne zeigt, verbindet sich mit den für Matisse typischen monochromen Bildelementen.
(Demnächst auch auf dem Audioguide)

Erzählt von: Tim Krohn

Geboren 1965 in Wiedenbrück, Nordrhein-Westfalen, studierte Germanistik, Philosophie und Politikwissenschaft. Seine Texte wurden vielfach ausgezeichnet, z.B. 1998 mit dem Einzelwerkpreis der Schweizerischen Schillerstiftung. 2007 wurde sein «Vrenelis Gärtli» zum besten Schweizer Buch gewählt.