Wonach riecht Solothurn?
22.1.–30.4.23
ganzes Parterre
Rimini Protokoll

Seit über 20 Jahren entwickeln Rimini Protokoll bahnbrechende Projekte an der Schnittstelle von Theater, Kunst, Gesellschaft und Forschung. Gemeinsam haben Helgard Haug (*1969), Stefan Kaegi (*1972) und Daniel Wetzel (*1969) unter dem Label Rimini Protokoll bisher über 130 Projekte konzipiert, die in vielfältigen Adaptionen um die Welt reisen. Im Kunstmuseum Solothurn zeigen Rimini Protokoll eine Auswahl ihres Schaffens, das keine*n aussen vor lässt: Hier geht es um globale Netzwerke von Waffenhandel und Lebensmittelindustrie, um Klimawandel und Migration, und um die Frage, was passiert, wenn die Statistik der Stadt Solothurn 100 Gesichter bekommt.

RIMINI PROTOKOLL

 

Erstmals werden eine ganze Reihe eigenständiger Arbeiten von Rimini Protokoll für mehrere Monate in einer Ausstellung zugänglich gemacht und damit in neue Zusammenhänge gestellt: eine Werkschau, inszeniert als multimediale Installation. Rimini Protokoll ist längst zum Markenzeichen geworden für ein Theater, das den geschützten Bühnenraum hinter sich lässt und die Grenzen zwischen den Disziplinen wie auch zwischen Realität und Fiktion durchlässig macht. Statt professionellen Schauspieler*innen engagieren Rimini Protokoll für ihre Stücke jeweils ‹Expert*innen des Alltags›, die thematisch und geografisch spezifisches Wissen mitbringen. Die Besucher*innen im Kunstmuseum Solothurn können in den interaktiv angelegten Räumen selbst zu Kollaborateur*innen werden und auf spielerische Weise dringliche Themen unserer Zeit verhandeln.

Eine Co-Produktion von RIMINI APPARAT und dem Kunstmuseum Solothurn

 

RIMINI PROTOKOLL

Konzept: Stefan Kaegi, Daniel Wetzel

Mit Arbeiten von Rimini Protokoll (Helgard Haug, Stefan Kaegi, Daniel Wetzel)

Technische Koordination: Martin Schwemin

Technische Mitarbeit: Peter Breitenbach, Sven Nichterlein

Produktionsleitung: Steven Sander

Szenografische Mitarbeit: Debbie Sledsens, Dominic Huber

Kommunikation: Alexandra Lauck

Company Management: Maitén Arns


KUNSTMUSEUM SOLOTHURN

Direktion: Katrin Steffen

Wissenschaftliche Mitarbeit: Meret Kaufmann

Leiterin Administration: Andrea Galliker

Technische Koordination: Til Frentzel

Technische Mitarbeit: Jürg Dreier, Samuel Mühleisen, Thomas Schwarzenbeck, Daniel Trutt, Videocompany

 

Mit grossem Dank für die Unterstützung der Ausstellung und 100% Solothurn an die Ernst Göhner Stiftung und SKKG (Stiftung für Kunst, Kultur und Geschichte)

& an INVR.SPACE GmbH; P’INC. AG, Langenthal; Raffinerie AG für Gestaltung, Zürich; Holzhandwerk Schwarzenbeck; Videocompany.

 

Rimini Protokoll, Situation Rooms, Ausstellungsansicht

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Situation Rooms, Detailansicht

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Welt-Klimakonferenz, Ausstellungsansicht 

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Welt-Klimakonferenz, Ausstellungsansicht

Foto: Samuel Mühleisen

Rimini Protokoll, Feast of Food, Ausstellungsansicht

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Feast of Food, Ausstellungsansicht

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Temple du présent – Solo für einen Oktopus, Ausstellungsansicht 

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Temple du présent – Solo für einen Oktopus, Ausstellungsansicht

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, 100% Stadt, Ausstellungsansicht 

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, 100% Solothurn, Ausstellungsansicht

Foto: Samuel Mühleisen

 Rimini Protokoll, 100% Solothurn, Detailansicht

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Evros Walk Water, Ausstellungsansicht 

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Evros Walk Water, Detailansicht 

Foto: David Aebi

Rimini Protokoll, Weltzustand Davos, Ausstellungsansicht

Foto: David Aebi

21.1.23
17:00 Uhr
Vernissage
Rimini Protokoll
Mehr
22.1.23
12:45 – 14:15 Uhr
58. Solothurner Filmtage
Masterclass

mit Rimini Protokoll
Mehr
22.1.23
15:15 – 18:15 Uhr
58. Solothurner Filmtage
Workshop

mit Rimini Protokoll
Mehr
31.1.23
18:00 – 19:00 Uhr
Einführung für Lehrpersonen
Rimini Protokoll
Mehr
11.2.23
16:00 Uhr
Öffentliche Führung
Rimini Protokoll

mit Imanuel Schipper
Mehr
18.3.23
16:00 Uhr
Öffentliche Führung
Rimini Protokoll

mit Nathalie Küttel
Mehr
19.3.23
10:00 – 12:00 Uhr
Familientreffen
Oktopus
Mehr
23.3.23
19:00 Uhr
In Szene setzen
Rimini Protokoll

mit Stefan Kaegi
und Dominic Huber
Mehr
2.4.23
14:00 – 15:30 Uhr
The Walks
Rimini Protokoll
Mehr
26.4.23
18:00 – 19:30 Uhr
Kunst und Schreiben
Mehr

100% Solothurn

Mit Texten zu 100 Solothurner*innen

CHF 35.-

Société en chantier , von Stefan Kaegi – ein Stück rund um Baustellen – ist vom 1.–11.2.23 im Théâtre Vidy-Lausanne zu erleben.

All right. Good night.  Ein Stück über Verschwinden und Vergessen von Helgard Haug feiert zudem am 9.2.23 im Theater Chur Schweizer Premiere.