Dieter Roth

Quadrat, Zirkel, Spirale

21.08.2022 – 15.01.2023
Kunstmuseum Solothurn, 1. Stock, Nordwestsäle

Vernissage: 20. August 2022, 17h

Die kleine Sammlungsausstellung Quadrat, Zirkel, Spirale geht den künstlerischen Anfängen von Dieter Roth (1930–1998) in Solothurn und Bern nach. Sie führt von den kubistischen Zeichnereien, die Roth als junger Grafikerlehrling auf seinen täglichen Pendelfahrten zwischen den Städten anfertigt, zu streng geometrischen Konstruktionen, die der Künstler Anfang der 1950er-Jahre im Bann der konstruktiv-konkreten Kunst produziert. Die frühen konstruktivistischen Experimente von Dieter Roth überraschen und legen zugleich die Grundlage für sein späteres Schaffen; sie entziehen sich der Linearität, um vielmehr der Dynamik der Spirale zu folgen. 

Dieter Roth, Puzzle, Serie von 13 Siebdrucken, 1958/1997, auf eingefärbtem Graukarton, gestanzt,  41.5 x 58.5 cm, Ankauf 1998


VERANSTALTUNGEN ZUR AUSSTELLUNG

Sonntag, 11. September, 11 Uhr
Öffentliche Führung 
Zu Dieter Roths Anfängen in Solothurn und Bern
Mit Meret Kaufmann, wissenschaftliche Mitarbeiterin

Dienstag, 11. Oktober, 12.15–12.45 Uhr
Kunst-Lunch
Kurzführung durch die Ausstellung mit Meret Kaufmann, anschliessend Sandwich-Lunch

Samstag, 15. Oktober, 16 Uhr
Öffentliche Führung
Mit Annemarie Bucher, Kunsthistorikerin und Autorin von spirale. Eine Künstlerzeitschrift 1953–1964